Pilotprojekt
Restmüllarme Abfallwirtschaft

Wappen Rosenberg Wappen Hardheim

Wappen Buchen


Abfall ist eine der wichtigsten Rohstoffquellen der Zukunft. Politik und Gesetzgebung fordern folgerichtig
eine möglichst effiziente und umfassende Verwertung von Abfällen. Ziel hierbei ist der Klimaschutz sowie der Schutz der natürlichen Ressourcen.

Seit 2010 arbeitet die AWN/KWiN an einem innovativen System einer restmüllarmen Abfallwirtschaft. Zunächst wurde dieses System im Rahmen eines Pilotversuches in der Gemeinde Rosenberg umgesetzt. Hardheim/Kerngemeinde folgte im Jahr 2013. Im Juni 2018 wird der Bereich um die Gesamtstadt Buchen und Hardheim-Ortsteile erweitert – dann sind rund 27.000 Einwohner und somit knapp 20% des NOK an dieses System angeschlossen. Bis Ende 2020 soll der gesamt Landkreis umgestellt sein.

Basis dieses Systems sind zwei verschiedene Wertstofftonnen: Die grüne Bioenergietonne (BET) ist für nasse und kompostierbare Abfälle – die Bioguterfassung ist eine bundesweite Vorschrift. Mit dem Inhalt der BET kann in einer Vergärungsanlage zunächst Strom und Wärme erzeugt werden. Danach wird das Material als Dünger, z. B. in der Landwirtschaft, eingesetzt. Alternativ kann der Inhalt auch vollständig kompostiert werden. Deshalb ist es wichtig, dass keine Störstoffe wie Glas, Metall und Plastik enthalten sind.

In die gelbe Trockene Wertstofftonne (TWT) kommen trockene Wertstoffe wie Verpackungen, Folien, Konservendosen aber auch Kleineisenteile und Haushaltsgegenstände und Spielzeuge aus Kunststoff. Dieser Inhalt wird in Wertstoffsortieranlagen in einzelne Wertstofffraktionen getrennt und anschließend der Wiederverwertung zugeführt.

Störstoffe wie beispielweise Kehricht, Medikamente, Staubsaugerbeutel, Scherben und Porzellan, Hygieneartikel, Windeln, Kleintierstreu, Einwegspritzen und Zigarettenkippen werden in einer separaten Störstoffsammlung erfasst. Aus den gesammelten Störstoffen wird in Müllheizkraftwerken Strom und Wärme erzeugt. Die schon seit Jahren gut eingeführten separaten Sammlungen von Altpapier (blaue Tonne), Altglas, Altholz und -metall, Altkleidern, Elektroschrott, Grünschnitt, Sonderabfall und Sperrmüll bleiben wie gewohnt bestehen.

Wichtige Informationen und Downloads:

Entsorgungstermine 2018:


…Fragen, Anregungen und Wünsche an die AWN?

Bitte hier absenden.

 
Neckar-Odenwald-Kreis
AWN Service GmbH
ENO - Energie Neckar-Odenwald GmbH
Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH